Die Comödie Fürth entstaubt den Operettenklassiker rund um das herzzerreißende Pärchen Hanna und Danilo liebevoll und verleiht den Ohrwürmern von einst einen neuen, schwungvollen Bigband-Sound. Erleben Sie die unsterblichen Hits wie „Dann geh ich ins Maxim“, „Das Studium der Weiber ist schwer“, „Dummer, dummer Reitersmann“, „Es waren zwei Königskinder“, „Lippen schweigen“ und viele andere in neuem Gewand.

Fürth und Paris um 1960: Der Selfmade-Millionär und Mode­versandhaus-Inhaber Arthur Julius hat seinen arbeitsscheuen Sohn Danilo von Franken nach Paris geschickt, um den dortigen Modemarkt zu erobern. Doch in der Metropole an der Seine angekommen, denkt der Playboy an alles andere als an seine Arbeit. Stattdessen genießt er das süße Leben in vollen Zügen und wird Stammgast im Nachtclub „Maxim“. Um den Sohnemann auf den rechten Weg zu führen, nicht zuletzt soll dieser in absehbarer Zeit das Familienimperium übernehmen, hilft nur eine List.

Klassik trifft den Swing der 60ies

Nach dem Original von Franz Lehàr

von Stephanie Schimmer und Thilo Wolf

Inszenierung:  Stephanie Schimmer

Ein musikalischer Leckerbissen mit Volker Heißmann, Martin Rassau, Kerstin Ibald und Ensemble

 

Tourneezeitraum: 8. Februar – 7. März 2021

(Musik vom Band)

 

Impressum

Kontakt

Datenschutzerklärung

Disclaimer