Wiederholungstournee

04.11. 2019 bis 30.11. 2019

sowie 02./03./06./07./09./

10./13./ und 14.12. 2019

Spielzeit 19/20

Schmidt-Theater

Die Schmidtparade

 

Schlagerrevue mit den besten Hits aus den 70er und 80er-Jahren

Zusammengestellt von Martin Lingnau und Mirko Bott

Aufführungsrechte: Schmidts Tivoli GmbH

 

Regie: Corny Littmann

Musikalische Leitung, Band- und Vokalarrangements:  Markus Voigt

Choreografien: Stefanie Schwendy

Bühnenbild: Heiko de Boer

Kostüme: Frank Kuder, Chrisanthi Maravelakis

 

Mit: Tamara Bauer, Andreas Bierkamp, Yvonne Disqué, Corny Littmann, Josefine Nickel, Christian Petru, Mario Saccoccio, Dominik Schulz, Stefanie Schwendy, Leila Vallio

 

Tourneezeitraum: 04.11.2019 bis 24.11.2019 und vom 31.01.2020 bis 29.02.2020

 

Zum Inhalt

Die Geburtstagsgala mit den besten Hits aus den 70er bis 80er Jahren ist eine rasante Schlagersause, präsentiert von Schmidt-Theater-Gründer Corny Littmann. Wir erinnern uns an die Jahre von Willy Brandt und den Schlümpfen. Deutschland wurde zum zweiten Mal Fußballweltmeister, und während Carrell, Rosen­thal & Co. uns den Samstagabend bei Würstchen und Kartoffelsalat schöner machten, sorgte die Ölkrise für autofreie Sonntage. Wie war das noch gestern? Nostalgie pur: Die „Schmidtparade“ lädt das Publikum zur frech-frivolen Zeitreise durch zwei bunte Jahrzehnte. Im Gepäck: Hitparaden-Stürmer, die wohl jeder im Ohr hat und mitsingen kann. Von „Ich will ‚nen Cowboy als Mann“ bis „Es war Sommer“ und

„99 Luftballons“.

Mit augenzwinkerndem Charme und Ironie kitzelt das von Haus­herrn Corny Littmann lustvoll inszenierte Stimmungsbild das Lebens­gefühl jener Jahre wach – und auf der Bühne geht die Post ab. Party-Stimmung bei Super-Sahneschlagern aus den Schmidt-Erfolgsproduktionen Sixty Sixty“, „Karamba!“ und „Das Beste aus den 80ern!“

Zu verdanken haben wir das Vergnügen dem Kreativteam Mirko Bott und Martin Lingnau sowie dem tänzerisch und stimmlich perfekten Ensemble. Und das holt in herrlich schrägen Nummern Schlagersternchen und Showmaster auf die Bühne zurück.

Ein Festival der guten Laune!

 

Songs:

Die 70er mit:

 „So schön kann doch kein Mann sein“, „Es war Sommer“, „Karamba, Karacho, ein Whiskey“, „Spaniens Gitarren“, „Fahrende Musikanten“, „Griechischer Wein“, Heino, Ölkrise und dem singenden Bundespräsidenten.

 

Die 80er mit:

 „Joana“, „Amore mio“, „Verdammt, ich lieb Dich“, „Fred vom Jupiter“, „Codo“, „Major Tom“, „Skandal im Sperrbezirk“, „Bruttosozialprodukt“, „Ich will Spaß“, „99 Luftballons“

 

Kritiken

 

Witzig und überdreht! (...) So werden mit der „Schmidtparade“ auch die nächsten 25 Jahre des Theaters glanzvoll eingeläutet.  Mopo

 

Die Show ist schrill, bunt, laut und schräg. Ganz so, wie es sich fürs Schmidt Theater gehört (...) Am Ende hält es (...) keinen der Zuschauer mehr auf seinem Sitz. Bild

 

„... Littmann moderiert in Höchstform. Zum Vorglühen auf dem Kiez ist diese Sommerschau bestens geeignet. Hamburger Abendblatt

 

Kurze Spielszenen, die die Klischees des Jahrzehnts aufgreifen, wechseln sich ab mit den großen Schlagerhits der Zeit. Musicalzentrale

 

Dass die Sänger und Sängerinnen eine immense Freude an der von Corny Littmann so reizvoll inszenierten Revue haben, merkt man schnell. (...) Zeit zum Luft holen bleibt da nur in den Werbepausen, wo großartige Waschmittel gepriesen werden, oder während der schrägen Momente, in denen an die Sternstunden des Farbfernsehens erinnert wird. fnp nachrichten

 

Der Regisseur:

 

Corny Littmann:

Am 8.8.88 eröffnete Corny Littmann das Schmidt Theater auf der Reeper­bahn, 1991 kam das Schmidts TIVOLI dazu. Einem bundesweiten Publikum wurde er als „Herr Schmidt” in der Schmidt Mitternachtsshow des NDR Fernsehens bekannt. Corny Littmann ist vor und hinter den Kulis­sen aktiv: Er spielt Theater – so z.B. in „Das Geheimnis der Irma Vep”, „Ein Sommernachtstraum – das Musical”, „Fifty Fifty”, „Sixty Sixty” und „Pension Schmidt”, wo er gleich mehrere Rol­len gibt – und führt seit 1993 erfolgreich Regie: so bei den hochgelobten TIVOLI-Haus­produktionen „Cabaret”, „Fifty Fifty“ und „Heiße Ecke – Das St. Pauli Musical“. Letztere ist seit der Uraufführung 2003 mit über zwei Millionen Zuschauern die aktuell erfolgreichste deutschsprachige Musiktheaterproduktion. Seit 2001 ist Corny Littmann ebenfalls küns­tle­rischer Berater für AIDA Cruises in Ham­burg.

 

Herr Littmann, was macht für Sie gute Unterhaltung aus?

Corny Littmann: Gute Unterhaltung hat verschiedene Eckpfeiler, ist aber zunächst einmal handwerkliche Perfektion. Ich lege großen Wert darauf, dass alle Beteiligten ihr Handwerk beherrschen. Alle Darsteller, die bei uns auf die Bühne kommen, haben eine fundierte Ausbildung, bringen das entsprechende Talent mit. Die Zuschauer können sich bei uns auf erstklassige Shows verlassen. Zweitens müssen wir von den Geschichten, die wir zur erzählen wollen, selbst überzeugt sein. Wenn wir Geschichten, die wir mögen, handwerklich gut umgesetzt herausbringen, ist eine gute Grundlage dafür geschaffen, dass auch ein breites Publikum sie mögen wird. Dazu kommt, dass wir ganz grundsätzlich im Unterhaltungstheater sagen: Jeder kann ohne Vorwissen über Stück und Stoff zu uns kommen und wird verstehen, was wir präsentieren.

 

Das ist das Erfolgsgeheimnis?

Corny Littmann: Ich glaube, der Zuschauer hat ein sehr genaues Gespür für Authentizität. Diese Glaubwürdigkeit macht gute Unterhaltung einerseits schwer und ist zugleich das Erfolgsgeheimnis. Unsere Besucher sagen in der Regel, die Darsteller, die sie bei uns auf der Bühne sehen, haben Riesenspaß am Spiel. Und dieser Spaß, diese Lust am Spielen überträgt sich auch und reißt das Publikum mit. Brigitte Scholz

Impressum

Kontakt

Datenschutzerklärung

Disclaimer